Der Himmlische Vater spricht aufgrund Seiner unendlichen Liebe zu uns allen. Durch Seine Worte wird es uns möglich zu Ihm zurück zu kehren, wenn wir sie befolgen.

Heilmittel gegen die Epidemie: Das Öl des heiligen Joseph

 

Botschaften von Jesus dem guten Hirten an Enoch, Kolumbien

<---------------------------->
 

Sonntag, 13. Dezember 2020

Dringender Aufruf von Jesus dem Hohen und Ewigen Priester an die Hirten Seiner herde. Botschaft an Enoch

Hirten Meiner Herde, öffnet wieder Meine Tempel, damit Mein treues Volk kommen kann, um Mich anzubeten; werdet nicht zu Schuldigen, die dem Spiel der Feinde Meiner Kirche folgen, damit ihr morgen nichts zu beklagen habt!

 

Meine Kinder, Mein Friede sei mit euch

Hirten Meiner Herde, Traurigkeit und Einsamkeit überwältigen Mich, da Ich sehe, dass Ich von vielen von euch verraten werde, die von innen heraus den Glauben Meines Volkes und Meiner Kirche zerstören. Als Hoher und Ewiger Priester schmerzt und betrübt es Mich zu sehen, wie viele Meiner Priester und Minister Mich frevelhaft an Mein Volk ausliefern, unter dem Vorwand, so sagen sie, die Ansteckung mit einem Virus zu vermeiden, der schon mehr ist, eine Verschwörung und ein direkter Angriff auf Meine Kirche, um sie zu zerstören. Die Kommunion in der Hand kommt nicht von Mir; sie wurde von der kirchlichen Freimaurerei eingeführt, durch den sogenannten Masterplan, der die Zerstörung Meiner Kirche zum Ziel hat. Das ist der Rauch Meines Widersachers, der Meine Kirche nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil infiltriert hat.

Geliebte Kinder, wie traurig bin Ich zu sehen, dass nur in Meinen Tempeln die Gefahr der Ansteckung besteht, wie viele von euch und die Feinde Meiner Kirche behaupten. In anderen Aktivitäten des menschlichen Lebens gibt es Menschenmassen, ohne Abtrennung und minimale Protokolle, und dort besteht keine Ansteckungsgefahr; nur in Meinen Tempeln und religiösen Aktivitäten gibt es Zensur; in Meinen Tempeln gibt es Abtrennungen und Strenge der Protokolle, und das Traurigste ist zu sehen, wie viele Meiner Geliebten aus Angst schweigen und so abscheulichen Betrug und Frevel an Meiner Herde zulassen.

Der Kalvarienberg Meiner Kirche hat begonnen, Tränen aus Blut fließen aus Meinen Augen, wenn Ich den Verrat sehe, den Ich von vielen Meiner Hirten erhalte, die behaupten, Meine Verwandten zu sein! Die Feinde Meiner Kirche verschwören sich gegen sie, und viele von euch schweigen feige; andere spielen mit ihrer Haltung mit den Verschwörern mit. Wenn Meine Kirche so weitermacht, wie sie ist, wird sehr bald Mein Heiliges Opfer verschwinden; so erfüllt sich, was im Buch Daniel 12, 11 geschrieben steht, das von der überwältigenden Verwüstung des Tempels spricht.

Wehe den untreuen Bischöfen und Priestern, die einen durch ihre abweisende Haltung und die anderen durch ihre Charakterlosigkeit, die Zerstörung Meiner Kirche zulassen; wahrlich, Ich sage euch, sie wurden schon bezahlt! Denkt daran, was Mein Wort sagt: Wehe den Hirten, die zulassen, dass Meine Schafe verloren und zerstreut werden! Ihr habt Meine Schafe zerstreut, sie in die Flucht geschlagen und euch nicht um sie gekümmert. Nun, Ich werde gut aufpassen, um ihre bösen Taten zu bestrafen. (Jeremia 23. 1,2)

Heute verschwören sich die Feinde Meiner Kirche gegen sie, geschützt unter dem Vorwand einer Pandemie und unterstützt von vielen Meiner Hirten, die ihnen mit ihrer Haltung helfen, den Glauben Meines Volkes zu zerstören. Viele Meiner Hirten schließen Meine Tempel und andere verbreiten Mich frevelhaft. Der Glaubensabfall nimmt aufgrund der Haltung vieler Meiner Hirten zu, die Meine Schafe zerstreuen. Ungläubige Hirten, Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben! In jedem unblutigen Opfer Meiner Heiligen Messe bin Ich lebendig und real, geistig inmitten von euch und Meinem Volk; denn: wenn Ich mit euch bin, wer kann dann gegen euch sein? Die Kraft des Gebetes Meines Volkes verseucht nicht, im Gegenteil, sie heilt und befreit; der Glaube und das Gebet Meines treuen Volkes ist das beste Gegenmittel gegen jeden Virus und jede Pandemie. Hirten Meiner Herde, öffnet wieder Meine Tempel, damit Mein treues Volk kommen kann, um Mich anzubeten; werdet nicht zu Schuldigen, die dem Spiel der Feinde Meiner Kirche folgen, damit ihr morgen nichts zu beklagen habt!

Meinen Frieden lasse Ich bei euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Tut Buße und bekehrt euch, denn das Reich Gottes ist nahe

Euer Jesus, der ewige Hohepriester

Meine Kinder, macht diese Botschaft in allen Meinen Häusern bekannt

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^